Samstag, 31. Oktober 2015

Scary Night

Halloween im Land der tausend Berge...Schuhu...

Ganz ehrlich, es war schon mal gruseliger bei uns. Erinnert ihr euch noch an meinen Halloweenpost aus dem letzten Jahr (Klick)?

Heute bekommen wir Besuch aus Düsseldorf. Deshalb muss ein bisschen feiner eingedeckt werden und nicht so primitiv gruselig. Vor vielen Jahren hab ich diese Mitteldecke und Servietten mit Hummern und Krebsen bestickt.


Die fischige Tischwäsche hab ich gedeckt, weil es als Hauptspeise einen Lachspudding mit Krabbensauce gibt. Das Rezept ist von Christiane Herzog.
Bitte sehr...
Unsere Tochter Lili ist für einen Halloween-Ausflug mit diesem von mir gestrickten Schal bestens gerüstet. Die kostenlose Anleitung findet ihr hier...klick
Das "Kind" ist übrigens kein wirkliches Opfer. Die Wunden an den Wangen sind gebastelt und die Haare stehen absichtlich Sturm. Ein bisschen wie Katherine Hepburn, nicht? Sie düst jetzt in das Fort Fun, welches sich heute in das Fort Fear verwandelt. Ehrlich gesagt, hat Lili ein bisschen Muffesausen, da es dort seeeeehr gruselig sein soll. klick



So, die Gäste fliegen gleich ein. Erstmal werde ich noch die Terrasse eindecken, da die Sonne wunderschön strahlt und die bunten Blätter des Sauerlands ins rechte Licht rückt, um bei den Düsseldorfern angeben zu können. Hihi...das dürfte euch Kölnern gefallen. Nicht wahr, liebe Martina?

Ich wünsche euch lieben Lesern, dass ihr heute alle bösen Geister vertreiben könnt und dann wieder ein Jahr gruselfrei habt.

Bis bald
eure Heike

 

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    was für ein toll gedeckter Tisch, superschön sind die Servietten und ich würde mich bei doch leckerem Essen und so einer Tafel sofort dazu setzen, ich bin mir sicher es gibt auch einen feinen Tropfen dazu ;-) ja da wäre ich gerne dabei. Euch viel Spaß mit den Freunden und für Lilli heftiges Gruseln
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,
    Gast bei Dir zu sein, ist - so wie der Tisch aussieht - schon was Feines! Ich glaube, es wird ein wunderbarer Abend!
    Mein Halloween zeigt sich darin, dass ich seit 2 Tagen Vampir-Filme ansehe: Van Helsing, Sleepy Hollow und heute wäre Abraham Lincon Vampirjäger dran, ich weiß aber nicht, ob ich mir das noch antue. Gruselig finde ich sie eigentlich nicht.
    Herzliche Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  3. Die Queen des Halloween hat wieder zugeschlagen - lange genug haben wir auf diesen Post warten müssen und klar, liebe Heike, angeben vor den Düsseldorfern erfreut nicht nur die Winterberger sondern die Kölner noch viel mehr ;-) Aber sind wir mal ehrlich, mit diesem traumschön gedeckten Tisch braucht man gar nicht angeben, da weiß Düsseldorf auch so, wie hoch die Latte hängt. Da hättest du den Lachspudding gar nicht mehr kochen brauchen, nee, geht nicht, denn wie sagt der Kölner so treffend: Von einem schönen Teller allein wird man nicht satt. Ich hätte ja zu gerne gewusst, wie es euch allen geschmeckt hat - also nicht dass da eine Kölnerin neidisch ist, überhaupt nicht ;-) Euch allen wünsche ich einen fantastischen und schaurig schönen Abend, deine Tochter kannst du übrigens schminken wie du willst, sie sieht immer klasse aus!!! Liebste Grüße aus Köln von Martina, die sich zum Trost jetzt den Link zu dem Schal anschaut

    AntwortenLöschen
  4. Aaah und ooohh, eine sehr fein gedeckte Tafel. Ich habs eigentlich mit solch neumodischen Festen nicht so sehr. Aber neulich habe ich erst entdeckt, dass Haaloween ein urkatolisches Fest aus Irland ist. Das war dann doch sehr interessant, Naja, und den Spass mit all den Gruseligkeiten gönne ich wirklich allen.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen