Mittwoch, 24. September 2014

Ich packe meinen Koffer

und nehme mit...


Hallo ihr Lieben,

habt ganz herzlichen Dank für eure lieben, aufbauenden Kommentare. Hat mir altem Mädchen gut getan!
Sollte ich mal richtig schlecht drauf sein, werde ich ein Foto von mir posten und mich erneut auf euch verlassen.

Apropos verlassen...
In der kommenden Woche werde ich für zwei Wochen nach Sri Lanka reisen. Ich schätze, dass ich dort in Farben schwelgen darf und lasse euch anschließend per Foto daran teilnehmen.

Nun schau ich natürlich, was ich so alles in mein Köfferchen packen werde. Jaja, Badezeug, aber das ist mir nicht so wichtig.
Nein, ich brauche auf jeden Fall etwas für meine Hände, damit die und ich nicht unruhig werden. Ohne Handarbeit werde ich nämlich unerträglich!

Was nehme ich also mit? Hab ja keine Nähmaschine dabei...
Und schon drückte mir bei diesen Gedanken unsere Tochter Lili ihr angefangenes Lieselprojekt auf´s Auge. Ich hätte doch sooo viel Geduld...Augenaufschlag...okay...!
Wer kann da schon nein sagen. Außerdem schmeicheln die wunderschönen Stoffe von Amy Butler meinen Augen.



Mach ich also gern. Hier ein Foto eines einzelnen Sechsecks von hinten. Ich habe alle Stoffe bereits zugeschnitten und nähe mit groben Stichen den Stoff um das Papier, welches sich später leicht lösen lässt, da ich nicht DURCH das Papier steche.



Was brauche ich noch außer der Dinge auf meinem Titelfoto? 
Unbedingt meine schon sehr abgenutzte Reise-Schneidematte mit Bügelseite...
Dann noch das Bügeleisen, mein Nähtäschchen und meine heißgeliebte Schildkröte.

Die Schildkröte hab ich immer bei mir, obwohl sie ein vermessenes kleines Ding ist. Seht selbst...
Die arme Kröte ist noch namenlos. Wenn ihr eine Idee habt, wäre ich dankbar!

So, wenn ich das alles habe, schert mich mein restliches Gepäck nur unwesentlich. Da ich euch mein Nähvorhaben offenbart habe, werde ich fleißig lieseln, damit ich nach dem Urlaub auch was zu zeigen habe.

Sehr gespannt bin ich, ob ich in Sri Lanka auch Quiltähnliches entdecke. Es gibt ja nichts, was es nicht gibt.

So hab ich zum Geburtstag (macht ja nix, dass ihr nicht dran gedacht habt. Hihi...) ein wunderschönes Buch über afrikanische Quilts geschenkt bekommen. Unglaublich, welchen Charme diese unperfekten Kunstwerke haben. Schaut mal, wie schief die "Decken" aussehen und dabei regelrecht ihre Seele offenbaren.
Wenn ich daran denke, wie geschickt der Poolboy in Kenia (Klick) sich anstellte und wie stolz er auf seine Näharbeit war, frage ich mich, ob wir die absolute Perfektion wirklich anstreben sollten. 
Gerade das Unperfekte ist doch wie unser Fingerabdruck.

Hier sind ein paar Beispiele aus dem Buch...

 In dem Quilt oben sind Jeanstaschen mit verarbeitet.


Findet ihr nicht, dass die Quilts Afrika verkörpern? 
Ist schon witzig, wie man Stoffe und Designs Kontinenten und Ländern zuordnen kann. 
So hat Martina von ihrer Frankreich-Reise beeindruckende Quiltfotos mitgebracht. Klickt sie mal HIER an. Traumhaft schön und très francais!

Nun komm´ ich von Afrika über Frankreich nach Winterberg. Hihi...doller Übergang.
Ich muss euch doch noch kurz berichten, dass ich einen zweiten Blog führe, und zwar über die Welt Winterbergs. 
Eigentlich führe ich diesen Blog für unsere Feriengäste, die jährlich wieder zu uns kommen und immer gern zwischen ihren Urlauben unsere Neuigkeiten erfahren. Ich könnte mir aber vorstellen, dass sich der ein oder andere auch dafür interessieren könnte.
Es würde mich freuen, euch dort zu sehen.
Hier geht es rein: KLICK

Habt eine gute Zeit und wir sehen uns spätestens nach den Herbstferien in hoffentlich alter Frische wieder.

Alles Liebe
eure Heike

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    da hast du aber einen schönen Koffer gepackt.
    Ich wünsche dir einen traumhaft schönen Urlaub, ich war auch schon mal dort und man ist überwältigt, aber alles hat leider auch zwei Seiten so auch dieses Land, aber du wirst es selber sehen, auf jeden Fall alles alles Liebe und hab es schön.
    Dein Koffer ist auf jeden Fall wundervoll gepackt.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,
    woher soll ich denn wissen, wann du Geburtstag hast :-((( Allerherzlichste Glückwünsche nachräglich, bleib so wie du bist und vor allem genieße deinen anstehenden Traumurlaub! So eine Schildkröte sollte eigentlich Frieda oder Louise heißen, weiß auch nicht warum, aber das fiel mir spontan zur Namensgebung ein ;-) Und Gees Bend - ein Traum!!! Ich besitze auch einen Bildband (aber einen anderen) und könnte in den Quilts und Geschichten der Frauen versinken! Wünsche dir einen wunderschönen Urlaub und viel Spaß beim Lieseln, herzlichst, deine Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Heike!
    Jetzt geht es bald los, ne. Hast so schöne Sachen für dich eingepackt! Und so schöne Bilder.
    Du bringst auch immer alles ganz wunderbar auf den Punkt, zB dass du ohne Handarbeit unausstehlich seist. Mensch, hätte ich auch früher draufkommen können. Stimmt total, geht mir genauso. Kann aber keiner verstehen, der nicht selbst der Wolllust verfallen ist und ständig neuen Stoff braucht....
    Mein Tuch ist übrigens bereits auf 1,70m angewachsen. Muss noch 15 cm.
    Dir wünsche ich jedenfalls einen traumhaften Urlaub mit deinen Liebsten. Kommt gesund zurück und genießt jede Minute.
    Gute Reise auch für Kröthilde in der Dose.
    Sonnige Grüße aus LA!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heike,
    nun endlich habe ich deinen Blog gelesen und meine Freude daran gehabt. Hat gedauert, aber ich habe es geschafft. Bin auf den Liliquilt gespannt und hoffe, dass die Schildkröte dir gute Dienste leisten kann. Wünsche euch einen schönen Urlaub, genießt die Zeit und erholt euch gut. Sei lieb gegrüßt von
    deiner Freundin, die dich vermisst

    AntwortenLöschen