Samstag, 6. September 2014

Eine unendliche Liebesgeschichte...

...und empfehlenswerte Maschen


Hallo Ihr Lieben,
nicht ganz ohne Stolz kann ich euch heute berichten, dass mein Pullover fertig geworden ist. Ich erzählte von dieser bestrickenden Angelegenheit bereits in meinem vorletzten Post (klick)

Ich finde den Pulli urgemütlich und sitzen tut er meiner Meinung nach auch. Dieses Muster habe ich sicher nicht zum letzten Mal gestrickt. Hier seht ihr eine weitere Aufnahme.



Da könnt ihr gut die Schulterpartie erkennen, die dem Pullover trotz seiner Schlichtheit etwas Besonderes gibt.

Nun aber zu der angesagten Liebesgeschichte. Diese liefer ich ohne Worte. Manchmal sagen Bilder mehr...
Unserem Hund Baby geht es nach seiner OP (klick) richtig gut. Die zehn Jahre alte Dame kriecht wieder in alle Winkel des Waldes und hier seht ihr sie bei der Klettenentfernung. Das ziept, aber an den Hundeblicken kann man erkennen, dass unsere Liebe bedingunglos, riesig und endgültig ist.
Man muss schon sagen, dass Baby aussieht, wie ein zu heiß gewaschenes, abgeliebtes Steiff-Tier und genau wie auf den Fotos, ist sie immer dreckig. Ich betrachte das jedoch mit den Augen der Liebe und für mich ist sie der schönste Hund der Welt. 
Die Hundebesitzer unter euch werden das genauso empfinden.




Fertig! Fotografiert von meiner Tochter Lili. Im Anschluss ging es unter die Dusche. Also....der Hund!
Von mir werdet ihr nun genug haben. Die Situation und dieser Post erforderten diese Fotos, eigentlich zeige ich mich aber gar nicht gern. Na ja, so wisst ihr eben nach dem siebzigsten Post endlich, mit wem ihr es zu tun habt.

Die Hundegeschichten gehen weiter.

Ich brauche dringend eure Hilfe!!!

In unserer Nachbarschaft lebt ein einjähriger Hund, der irgendwo aus dem Osten durch eine Organisation vermittelt wurde.
Sein Name ist Shelzo (ist sicher falsch geschrieben) und er ist ein sehr intelligenter Hund, der leider sehr ängstlich ist. Man weiß eben nie, wie übel so einem Tier schon mitgespielt wurde.
Sein jetziger Besitzer hat extrem wenig Zeit für Shelzo.
Seine Highlights sind Spaziergänge mit Lili und Baby, an der sie sich sehr orientiert. Schaut Baby nach links, sieht Shelzo auch in diese Richtung. Ruht sich Baby aus, macht Shelzo ebenfalls ein Päuschen.




 
 











Shelzo soll nun wegen Zeitmangel abgegeben werden. Ich könnte weinen, wenn ich daran denke, dass ihn die Organisation zunächst in eine Art Sammelstelle gibt, bis er irgendwann in eine Pflegefamilie kommt. Von dort aus würde Shelzo von einer neuen Familie abgeholt werden können.
Oder eben auch nicht! 
Ich mache mir größte Sorgen, dass das Tier durch das ganze Rumgeschubse völlig gestört sein wird und sich dann kein menschliches Rudel mehr für ihn findet. Armes Tier!

Wie schön wäre es, wenn Ihr jemanden kennt, der Shelzo gernhaben könnte und ihm ein Zuhause gibt.
Bitte, bitte meldet euch bei mir, wenn euch etwas einfällt.

Nun noch etwas Tierisches. Meine Freundin Claudia, die angeblich nicht gut stricken kann, hat mir eine Riesenfreude bereitet.
Sie hat mir eine Strickdecke aus feinstem Lacegarn gestrickt. Hilfe! Da stecken unendlich viele Stunden drin. Ich bin immer noch gerührt.


Damit nicht genug, strickte sie mir aus derselben Wolle einen Bären, der ein Brummbär sein will, dieses aber gar nicht beherrscht.


Ist er nicht superniedlich. Es tut mir in der Seele weh, ihm das Öhrchen lang zu ziehen. Das muss ich aber häufig tun, da nämlich genau das seine Aufgabe ist.
Seht selbst...


Ich freu mich immer noch.

Genießt das sonnige Wochenende! Ich zähl auf Euch in Sachen Shelzo.

Liebste Grüße aus Winterberg,
Eure Heike

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    was soll ich sagen? Toller Pulli von einer schönen Frau präsentiert, das ist eine unwiderstehliche Kombi!!! Lillis Photos sind ganz bezaubernd, sie hat dafür ein Händchen, man sieht ihren Bildern an, dass eine sehr persönliche Beziehung zwischen der talentierten Fotografin und ihren Modells besteht ;-) Und mit dem Hundi - was für ein Elend, das tut mir sehr leid :-( Ich könnte dir anbieten, ein Foto von Shelzo auf meiner FB-Seite mit einem kleinen "Hilferuf" zu veröffentlichen. Da hat es der knuffige Brummbär leichter, denn er hat schon ein liebevolles Zuhause gefunden! Die Decke deiner Freundin schaut ebenfalls traumschön aus, jetzt kann er kommen, der Winter in Winterberg ;-) Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,
    was für wunderhübsche Fotos von dir und Baby, da komme ich echt ins Grübeln wer hübscher ist! hahahaha, nein du bist wirklich eine sehr sehr schöne Frau. Herrn Resi hab ich gerade dein Post gezeigt und ihm gesagt, dass du DIE bist, die unbedingt den narrischen Emil adoptieren möchte. Herr Resi meinte (nachdem er dich gesehen hat) er würde sich selber sofort zur Adoption freigeben (anstelle von Emil halt). Kannst es dir ja mal überlegen ;-))))))).
    Dein Pulli gefällt mir übrigens auch sehr gut!
    Zu dem armen Hund, kannst du ihn nicht selber behalten? das wäre wohl die einfachste und beste Lösung, für die Hunde scheint es ja kein Problem zu sein, die verstehen sich doch recht gut, wo ist dann das Problem?
    Liebe Grüße von Tatjana und ich wünsch dir ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider, leider ist bei uns ein Zweithund aus diversen Gründen unmöglich. Haben hin und her überlegt. Geht nicht. Schnief!
      Zu Herrn Resi...das mit seiner Adoption dürfte schwierig werden, da man euch doch nicht auseinanderreißen könnte und ich vorher unser Haus erweitern müsste. Auch müsste Herr Resi erstmal beweisen, dass er genauso gut schnurren könnte wie Emil und Mäuse fangen. Hihi... Andererseits würdet ihr sicher die Katzen mitbringen.
      Also, WELCOME! Ich freu mich auf euch!

      Löschen
  3. Hallo, hallo,
    Du wunderschöne Frau! Ich freue mich über die tollen Fotos von Dir und natürlich auch über die von Baby.
    Der Pullover ist Dir bestens gelungen, mir gefällt die Farbe und er steht dir ausgezeichnet.
    Allerliebste Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heike,
    Schöne Fotos zeigen Dich und Deinen Pullover. Die Geschichte mit dem Hund berührt ich sehr, ich drücke die Daumen dass er ein Plätzchen findet. Wir hatten zweimal so einen Notfall aus dem Tierheim und wissen das mit viel Liebe ein toller Gefährte draus werden kann -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heike - wow, was für eine schöne Frau!
    Danke, dass du uns dich gezeigt hast :).
    Der Pullover ist dir wirklich prima gelungen - das macht Lust auf mehr - kann ich verstehen.

    Die Liebes-Hunde-Fotos ... ganz ohne Worte. Einfach berührend.
    Hoffen wir, dass der andere Hund eine gute Heimat finden kann.

    Danke auch für deinen lieben Besuch bei mir!!!
    Viele <3liche Grüße schickt dir Gisa ... auf bald ..

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heike !
    Der Pullover ist ja schön geworden ! Ich freue mich, daß es Deinem Hund wieder
    deutlich besser geht. Ich habe auch einen Hund, und leide auch mit, wenn er mal
    krank ist. Zeigen kannst Du Dich wirklich ohne Probleme. Ich bin aber auch so eine
    Kamerascheue :)
    Nun zu Deiner Frage: meinem Blog kannst Du unter "liebe Gäste" und dem blauen
    "folgen" Button, oder darüber uber den Button in dem Google-Kasten, oder indem
    Du auf die Zahl der Bloglovin Folger klickst. Bei mir werden manchmal nicht alle
    komplett angezeit - keine Ahnung warum, da hilft oft die Seite zu aktualisieren

    Ganz liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  7. Erstmal mein großes Kompliment zum tollen Pullover. Der ist dir sehr gut gelungen und steht dir auch ganz wunderbar. In sachen Hundegeschichten kann ich als Katzenliebhaber nicht viel Nützliches beitragen. Ich drück dem Hundi aber die Daumen für ein liebevolles Zuhause.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen